Info
Bild
Künstler

Eine Kunstausstellung

im Kunstverein Letschebach

 

Vernissage 29.03.14

20.00 Uhr mit Konzert

 

Ausstellung

30.03.14 - 20.04.14

Do-So 16.00-20.00 Uhr

 

Finissage 19.04.14

19.00 Uhr mit Konzert

Künstler

Florian Fischer

Taokan Xu

Valentin Hennig

Vincent Wikström

 

 

in Zusammenarbeit mit

Andrea Bianchin &

Mareen Wrobel

Vivant_1
VIVANT

 

Die Positionen von Tao Kan Xu, Florian Fischer, Valentin Hennig und Vincent Wikström fügen sich zu einem interaktiven Erlebnis namens „Vivant“ zusammen. In Zusammenarbeit mit den Kuratorinnen Andrea Bianchin und Mareen Wrobel wird die begehbare Installation im Kunstverein Letschebach Ende März eröffnet.

Unsere Arbeit versteht sich als ein lebendiger Organismus, in den der Besucher eindringen darf. Durch den körperlichen Einsatz des Betrachters, das Kunstwerk zu erfahren, wollen wir eine Belebung unterschiedlicher Sinne erreichen. Die medial vielfältige Struktur setzt sich aus Elementen der Videokunst, Architektur, Sensorik und Klanggestaltung zusammen. Die genannten Aspekte steuern auf eine Gesamterfahrung hin. Um diese Erfahrung persönlich und intensiv zu gestalten, werden Besucher die Installation nur einzeln betreten dürfen.

Das Rahmenprogramm der Eröffnung bilden Tonarbeiten von Vincent Wikström, während bei der Finissage Konzerte für einen lebendigen Abschluss sorgen. Im öffentlichen Künstlergespräch mit Dr. Laurence Rickels wird die Ausstellung in Bezug zu einem mediengeschichtlichen Diskurs gesetzt.
Florian Fischer
Taokan Xu
Valentin Hennig
Vincent Wikström

 

kuratiert von

 

Andrea Bianchin
Mareen Wrobel
*1984 in Filderstadt, bis 2012 Studium an der Kunstakademie Karlsruhe bei Corinne Wasmuht und seit 2013 Studium an der Kunstakademie Stuttgart. Bisherige Ausstellungen: Ausstellung der Bewerber um das Stipendium der Landesgraduiertenförderung, 2012. Gruppenausstellungen: Fleischmarkthalle Karlsruhe 2008, Forgotten Bar Berlin 2012.
*1985 in Ningbo (China), 2013 Diplom an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Corinne Wasmuht und seitdem Meisterschüler unter Corinne Wasmuht. Ausstellungen: „Comments“ in L6 Kunsthaus, Freiburg, Art Karlsruhe 2013 und Teilnehmer „Medienkunstpreis Oberrhein“ E-Werk, Freiburg 2013. Preisträger des DAAD-Preises für hervorragende Leistung ausländischer Studierender.
*1986 in Herrenberg, bis 2013 Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe bei Silvia Bächli und Corinne Wasmuht. Ausstellungen (Auswahl): Resonant, Room With Broken Membrane mit Tao Kan Xu und Musik von Ralf Wirz, Karlsruhe 2011, Von Tieren, Elektronen und anderen Lügen, Haus für elektronische Künste Basel, Regionale 12. Deltabeben - Regionale 2012, Mannheimer Kunstverein, Welch Schöne Utopie, Wilhelmspalais Stuttgart 2012, Karlsruher Grüße, Kunstraum am Schauplatz, Wien. Zeigte seine Filme unter anderem beim ITFS- Stuttgart und CAMP/1 Festival für Künstlerischen Film und Performance, Halle. Preisträger des Graduierten Stipendium Baden-Württemberg.
*1987 in Frankfurt am Main, 2007-2013 Studien der Musikinformatik (B.A., M.A.) an der HfM Karlsruhe, seit 2013 Komposition bei Prof. Markus Hechtle. Sucht nach Verbindungen zwischen freier Elektronischer Musik, Sound-Design und Popästhetik. In verschiedenen Kollektiven als Produzent und Songwriter tätig. Weitere Projekte im Bereich Klangsynthese, Instrumentenbau und Filmmusik. Diverse Auszeichnungen und Stipendien.
*1986 in Basel (Schweiz), 2013 Bachelor of Arts in Visueller Kommunikation (Merz Akademie Stuttgart). Gründete 2013 zusammen mit Mareen Wrobel das Grafikbüro Anchin&Mabel. Bisherige Ausstellungen: Welch schöne Utopie, ein Austausch ungezwungener Künste im Wilhelmspalais Stuttgart 2012, Realisiation, grafische Umsetzung und Kuration; Spatial Arrangements (ACTING OBJEKTS) Projektraum Lotte, Stuttgart 2013, Organisation; Pooloopfestival Zürich 2011, Grafik und Organisation; Shiftfestival Basel 2011, Grafik; Mitarbeiterin (Organisation) an der Art Basel 2012/13
*1986 in Stuttgart, 2013 Bachelor of Arts in Visueller Kommunikation (Merz Akademie Stuttgart). Gründete 2013 zusammen mit Andrea Bianchin das Grafikbüro Anchin&Mabel Seit 2012 Arbeit im Künstlerhaus Stuttgart, im Speziellen bei den Atelierstipendiaten Juliane Otterbach und dem Künstler Matthias Megyeri Bisherige Ausstellungen: Welch schöne Utopie, ein Austausch ungezwungener Künste im Wilhelmspalais Stuttgart 2012, Realisiation, grafische Umsetzung und Kuration; Spatial Arrangements (ACTING OBJEKTS) Projektraum Lotte, Stuttgart 2013, Organisation.
Ort Ort Ort Ort Ort Ort Ort Ort Ort Ort Ort Ort Ort Ort Ort Ort Ort Ort

Kunstverein Letschebach: Blumentor Str. 12, 76227 Karlsruhe